Reise 2018 Neuseeland 


Neuseeland Half Moon Bay

23. Jänner 2018

"Learn to Sail“

Theoriestunde an Board von Cayenne

Neuseeland ist ja bekanntlich eine Seglernation. 

Der 35. Americas-Cup, also die älteste noch ausgetragene Segelregatta der Welt, wurde 2017 von Neuseeland mit der AOTEAROA auf den Bahamas gewonnen. Der Wanderpokal ging somit nach Auckland, wo auch die nächste Regatta 2021 ausgetragen werden wird. So etwas begeistert, reißt die Menschen mit und animiert den einen oder anderen, diese Sportart zu seinem sportlichen Hobby zu machen.  

Jede freie Minute verbringen segelbegeisterte Menschen hier ihre Freizeit am Wasser und so wundert es uns nicht, dass auch der Andrang an den angebotenen Segelkursen sehr hoch ist. 

P1230018.jpg

Der Bucklands Beach Yacht Club bietet auch solche Schulungen an. Man verfügt über 25 Plastik-Optimisten und 3 Sunburst Dingis für das Erlernen in der Praxis. 

Heute morgen klopft es am Boot und der Segellehrer Karl kommt mit einer Bitte. Ob er mit seinen Studenten später vorbeikommen dürfe, um ihnen einige Sachen in der Theorie zeigen zu können?

2 Stunden später kommen 4 junge Burschen und eine junge Damen mit 2 Segellehrern auf die Cayenne. 

Am Lehrprogramm steht: Motor, Batterien, Funk und Gas an Bord. 

P1230020.jpg

Faszinierend anzusehen, wie man junge Menschen begeistern kann, wenn man ihnen etwas zeigt, das sie offensichtlich interessiert. Gebannt hören sie zu und sind auch aktiv am Gespräch beteiligt. Immer wieder kommen höchst beeindruckende Fragen von der Jugend. 

P1230024.jpg

Tja und wie sieht es mit dem Einbau unseres Motor aus?

Ich hab auf jeden Fall schon mal einen Namen für unseren neuen BETA - wir werden sie ganz simple Betty nennen. 

Tja und soviel sei gesagt, unsere Betty lässt sich bitten. 

Aber das ist eine andere Geschichte….

P1200001.jpg

19. Jänner 2018

Unsere Cayenne bekommt einen neuen Motor!

Endlich ist er da - ein kleines Video auf Youtube, damit ihr seht: 

Das lief ja wie am Schnürchen!

08. Jänner 2018

Ein neuer Film von unserer Landreise quer durch die USA - Teil 1 ist auf Youtube zu sehen: 


07. Jänner 2018

Die Ruhe danach…..

Wie immer nach so einem gewaltigen Sturm, empfinde ich die Ruhe, die danach einkehrt als extrem. Das Wasser ist total glatt und die Wolken spiegeln sich darin. Fast ein wenig gespenstisch fühlt es sich an - als ob die Natur eine Verschnaufpause einlegen würde, nachdem sie so aus dem Ruder geraten ist. 

Zeit auch für uns einen ausgedehnten Abendspaziergang zu machen und etwas frische Luft zu schnappen und neue Energie zu tanken. 

Und auch unsere alte Dame verharrt ganz still und scheint sich von ihrem Schreck erst mal erholen zu müssen….

06. Jänner 2018

Der Tag nach dem Sturm 

Wir haben 23 Grad und momentan keinen Regen. Der Wind kommt mit ca. 25-30 Knoten aus WSW und drückt uns wenigstens nicht mehr, an das stark beschädigte, Dock. 

Wir sind das einzige Schiff an diesem Dock und man lässt uns zumindest momentan noch hier liegen. 

Der Zugang zu diesem Ponton ist aber für die Allgemeinheit aus Sicherheitsgründen abgesperrt worden. 

Nebenan an der öffentlichen Bootsrampe sieht es auch nicht viel besser aus. Auch hier hat man heute Früh schon alles abgesperrt. 

Der Sturm hat ziemlichen Schaden angerichtet. 

Cayenne liegt gut vertäut und hat keinen Schaden davon getragen. Gut ein paar Leinen müssen wohl neu gekauft werden, aber das tut uns nicht wirklich weh. 

Ich denke wir können schon davon reden, dass wir auch ein wenig Glück gehabt haben, dass nicht mehr passiert ist. 

Hoffentlich hält das Glück weiter an - in diesem Sinne: Prosit Neujahr!


05. Jänner 2018

Der 1. Sturm im Jahr 2018 

beschert uns eine schlaflose Nacht!

Das Neue Jahr ist noch keine Woche alt und wir kämpfen bereits mit den Auswirkungen eines extremen Tiefdruckgebietes. 

PS: Unser neuer Motor ist auch noch auf Reisen - aber sonst geht es uns gut!