Brombeer-Muffins WFPB „Neu"

IMG_0506.jpg

Ein köstliches Rezept für Kaffee am Nachmittag oder für solche, die es auch zum Frühstück fruchtig und süss mögen. Dieses Gericht kann man auch gut vorbereiten und eignet sich dann gut zum Einfrieren!

12 Datteln ohne Kerne in ca. 240 ml Sojamilch einweichen und nach 10 Min. pürieren.

1 1/2 Tassen Haferflocken

3/4 Tasse Hirse 

Die beiden obigen Zutaten zu Mehl mahlen - ich hab meinen neuen Braun, aber in einer Kaffeemühle müsste es auch gehen. 

PC290006.jpg

Nun könnt ihr eine Prise Kardamom dazu geben (vorsichtig, sehr geschmacksintensiv) und 2 Teelöffel Backpulver mit dem Haferflocken- und Hirsemehl vermischen. 

1/2 Tasse Apfelmus

einige frische oder gefrorene Brombeeren oder Schwarzbeeren. 

Ich habe hier frische Schwarzbeeren und gefrorene Brombeeren genommen. Beides hat ausgezeichnet funktioniert. Tiefgefrorene Beeren aber nicht auftauen.

1/2 Tasse Walnüsse, grob zerteilt

IMG_0500.jpg

Also das Mehl mit Backpulver und Kardamom nun mit Apfelmus, den pürierten Datteln und den Walnüssen vermischen. Zum Schluss hab ich die Beeren auf die Masse gesetzt - man kann sie aber auch unterrühren. Ich wollte sie nur möglichst gleichmässig in den Formen aufgeteilt haben.

Entweder in 12 kleine Muffinformen füllen oder in 6 grosse. Nehmt bitte solche, die nicht mit Fett behandelt werden müssen, also Silikonformen etc. Da dieses Rezept komplett ohne Fett ist und daher pickt die Masse etwas in der Porzellanform!

Bei 180 Grad ca. 40 - 60 Minuten backen. 10-20 Minuten abkühlen lassen und genießen!!!!

NEU: Ich hab einen ganzen Apfel in das Rezept geraspelt und noch Rosinen oder Cranberries untergemischt. UND ich musste sie 1 ganze Stunde backen - aber das Ergebnis hat sich gelohnt. In den Silikonformen bleiben sie auch nicht picken…

IMG_0618.jpg