Kichererbsenomelett WFPB „NEU"

Es ist der erste Tag im Jahr 2018. Wir haben zwar den Übergang nicht wirklich gefeiert und deshalb haben wir auch keinen „Kater“, aber irgendwie gelüstet es mich doch nach etwas Deftigem zum Frühstück. 

Normalerweise würde ich jetzt eine Eierspeis, oder ein Omelett mit Eiern machen. Da wir Eier aber zur Zeit vermeiden, muss ich mir was Neues einfallen lassen. 

P1010001.jpg

Zutaten für 2:

1 Tasse Kichererbsenmehl (Kaffeetasse)

1 Tasse Wasser

1 Zwiebel, 3 Zehen Knoblauch, Salz, Pfeffer, 1/2 KL Backsoda oder Backpulver, Kurkuma - den Geschmack könnt ihr nach Vorliebe steuern….

Optional: etwas inaktive Hefe, ich hab 3 EL verwendet

P1010002.jpg

Das Kichererbsenmehl kann man kaufen oder so wie ich selber mahlen. Einfach die getrockneten Kichererbsen entweder in der Kaffeemühle oder in einer anderen Mühle ganz fein mahlen. Zwiebel und Knoblauch entweder als Pulver - oder so wie ich - frisch und ganz fein püriert, dazumischen. 

Wasser und Gewürze und Hefe dazu und dann in einer Pfanne wie Omelett machen. 

Wenn sich die Palatschinken leicht lösen, einmal wenden und dann (bereits vorher kurz angeröstet:) Einig Champignons, Tomaten, Paprika, grünen Zwiebel draufgeben. Wieder nach Vorliebe! (Ich hab auch noch etwas Humus (grün) darauf verteilt vor dem angerösteten Gemüse. Beim Servieren hab ich noch mit frischem Rucola dekoriert.

Wirklich köstlich!

P1010005.jpg

Macht aber bitte nicht den gleichen Fehler wie ich:

Ich habe meine Gusseisenpfanne genommen und die Omelette wahrscheinlich versucht zu früh zu wenden. (Ich hab ziemlich geflucht - aber solche Sachen passieren eben beim Experimentieren….)

Den zweiten Versuch hab ich in einer beschichteten Pfanne gestartet. Hat wunderbar funktioniert - ohne Öl, Fett oder sonstigem Zusatz!!!

Gutes Gelingen!

P1010006.jpg